Pressearchiv
23.10.2008, 12:09 Uhr | CDU Fraktion Werder
Fraktion Freie Bürger sollten die Realität nicht vergessen
Forderungen der Freien Bürger unbegründet

Zu den Äußerungen der Fraktion Freie Bürger in der Stadtverordnetenversammlung Werder (Havel) erklärte der Pressesprecher der CDU Fraktion Christian Große:
„Die Forderungen der Freien Bürger richten sich gegen bestehende Beschlüsse. Die erneute Einrichtung einer gesonderten Citybuslinie würde dem bestehenden Bedarf nicht entsprechen. Durch den Testbetrieb wurde deutlich, dass der Bedarf leider in Glindow nicht vorhanden war. Der Ortsbeirat wurde über diese Tatsache informiert und es zustimmend zur Kenntnis genommen.“ erklärte Große

„Der Bau einer neuen Sporthalle entspricht nicht bestehenden Beschlüssen. Die Sporthalle in Glindow wird mit ausdrücklicher Zustimmung des Ortsbeirates saniert. Der Ortsbeirat hat entschieden dem zu Folgen. Es verwundert schon sehr, dass eine Halle die für eine Grund- und Realschule genutzt wurde nicht mehr den Bedürfnissen des Ortsteiles entspricht. Mit dem Bau der neuen Sporthalle in Werder wird die Situation erheblich entspannt werden.“ so Große weiter

„Der Ortsvorsteher in Glindow sollte seine Protokolle lesen und nicht Forderungen aufstellen die dem Bedarf nicht entsprechen.“ erklärte Große abschließend
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Werder (Havel) Werder (Havel)  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec.